Du bist am Zug.

Ein Projekt für neue Begegnungen in Wuppertal.

Wir laden alle Interessierten ein, sich als Chess Mate/s auszuprobieren. Diesen Sommer in Wuppertal auf der Nordbahntrasse am Bahnhof Loh – Komm vorbei!

Nächster Termin: 07.08.2022, 14 – 19 Uhr

Was ist Chess Mate/s?

Das Schachspiel. Eine grenzenlose Form des Dialogs. Eine ganz eigene Sprache, ausgetragen auf ein paar Quadratzentimetern. Das steckt voller Möglichkeiten jeglicher sozialen Interaktion.

Ideal, um Mitmenschen in entspannter Atmosphäre auf spielerischer Ebene kennenzulernen. Auch ohne Vorwissen – Anfänger:innen und auch Zuschauer:innen sind ausdrücklich herzlich willkommen.

Warum Schach?

Seit Jahrhunderten begeistert dieses uralte Spiel die Menschen in aller Welt, und es hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren. Aus Indien über Persien und die arabische Welt nach Europa gekommen, ist Schach zu einer globalen Sprache avanciert. Von Ost nach West sieht man Spieler:innen auf Parkbänken oder in Cafés tief versunken in Zwiegespräche, ausgetragen auf einem schlichten karierten Brett. Nicht erst seit der Netflix-Serie „Das Damengambit“ und dem coronabedingten Lockdown ist Schach salonfähig in verschiedensten Altersgruppen und sozialen Milieus.

Auch wir möchten das Schachspiel nutzen – für neue Begegnungen in unserer Stadt.

Save the date/s!

Wir möchten diesen Sommer zunächst an sechs Sonntagen gemeinsam mit euch Schach spielen!

Chess Mate/s wird beginnend am 31.07.2022, jeweils von 14.00 bis 19.00 Uhr stattfinden. Hier findet ihr alle Termine:

* 31.07.2022
* 07.08.2022
* 14.08.2022
* 21.08.2022
* 28.08.2022
* 04.09.2022

Ort: Bahnsteig am Bahnhof Loh an der Nordbahntrasse / Rudolfstraße 125, 42285 Wuppertal (gegenüber Café Tacheles)

Wir sind Chess Mates

Wir sind Julia und Michelle, zwei Studentinnen des Master-Studiengangs Public Interest Design der Bergischen Universität Wuppertal. In diesem Rahmen haben wir zusammen das Projekt Chess Mate/s initiiert. Julia spielt seit etwa eineinhalb Jahren Schach und hat mit ihrer Begeisterung dafür auch Michelle angesteckt, die nun seit etwa zwei Monaten Schach spielt.

Chess Mate/s auf Instagram

Noch Fragen?

Ein Projekt in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Wuppertal, dem Master-Studiengang Public Interest Design an der Bergischen Universität Wuppertal, dem Kulturbüro Wuppertal, dem LOCH Wuppertal und mit Unterstützung des Getränkeherstellers ClimAid, des Wuppertalbewegung e.V., dem Café Tacheles und des Redaktionsbüro Geis.